Neuigkeiten
25.08.2016, 19:56 Uhr
Diskussionsveranstaltung zum Thema „Demographischer Wandel in Niedersachsens Dörfern“
Am letzten Montag hatte die CDU Land Hadeln zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Demographischer Wandel in Niedersachsens Dörfern“ in das MARC 5 in Cadenberge eingeladen. Der Vorsitzende Hans-Peter Weber konnte schon vor einigen Monaten als Vortragenden den Landtagsabgeordneten Jörg Hillmer gewinnen.
Hans-Peter Weber, Jörg Hillmer, Patrick Pawlowski
In seinem Vortrag stellte Hillmer die prognostizierte Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2031 dar und zeigte die Konsequenzen für das politische Handeln auf. Danach muss heute davon ausgegangen werden, dass die Bevölkerungszahl um ca. 13 % abnehmen wird. Ganz besonders würden davon die ländlichen Regionen betroffen sein, da zugleich gerade junge Menschen in die Großstädte ziehen würden. Diese Entwicklung schlägt in alle Bereiche durch. So würden weniger Kinder in Zukunft auch einen geringeren Bedarf an Kindergärten und Schulen bedeuten. Dies sei durch die Kommunalpolitik bereits heute in den Planungen bei Neu-, Aus- und Umbau der KiTas und Schulgebäuden zu berücksichtigen. Weniger Menschen bedeutet aber auch z.B. weniger Besucher in den öffentlichen Einrichtungen. Bei hohen Fixkosten könnte dies dann zwangsläufig zu höheren Eintrittspreisen führen. Somit müsse also schon heute bei allen Planungen für öffentliche Einrichtungen diese Entwicklung Berücksichtigung finden, wolle man nicht am zukünftigen Bedarf vorbeiplanen und bauen. Da die Menschen gleichzeitig älter würden, müsse die Kommunalpolitik gerade auch die Bedürfnisse der älteren Menschen im Blickfeld haben. Barrierefreie öffentliche Einrichtungen und altersgerechte Wohnungen seien dabei nur zwei Handlungsfelder. In der anschließenden Diskussion wurden schließlich noch die Auswirkungen der z.Z. stattfindenden Zuwanderung beleuchtet. Ältere Immigranten würden zwar Kosten für die Sozialsysteme verursachen, jedoch würde dies durch den sehr hohen Anteil an jungen Immigranten mehr als aufgefangen werden. Der Zuzug von jungen Menschen kann für die Sozialsysteme eine große Chance bedeuten. Ohne Zuzug müssten in Zukunft immer weniger junge Menschen für immer mehr ältere Menschen die Renten erwirtschaften. CDU-Vorsitzender Hans-Peter Weber stellte in seinem Schlusswort schließlich noch einmal deutlich heraus, dass die CDU Land Hadeln sich für die nächsten Jahre vorgenommen habe, in den Räten besonders die Lebensqualität der älteren Mitbürger fest im Auge haben zu wollen.

aktualisiert von Niclas Röse, 25.08.2016, 20:01 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Samtgemeindeverband Land Hadeln   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec. | 28723 Besucher