CDU Samtgemeindeverband Land Hadeln
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-land-hadeln.de

DRUCK STARTEN


Bülkau

           (Foto: Erich Jäger)
Am 23.08.2016 unterstützte der CDU- Landesvorsitzende David McAllister die Kandidatin und Kandidaten der Bülkauer CDU. Bei Spanferkel und Bier im sehr gut besuchten Bürgerhus stellten sich die Kandidatin und Kandidaten der CDU für die anstehende Gemeinderatswahl vor. Ebenso berichtete David McAllister aus Land und Europa und rundete mit seinen Ausführungen einen gelungenen Abend ab.

Die CDU in Bülkau ist die seit Jahrzehnten führende politische Kraft im Ort, deren Mitglieder und Vorstandsmitglieder stets das Wohl und die Weiterentwicklung ihrer Heimatgemeinde als primäres Ziel betrachten.

Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes setzt sich folgendermaßen zusammen:

Vorsitzender: Heinz- Wilhelm Wohltmann

stellv. Vorsitzender: Michael Merz

Schriftführer: Andreas Lauer

Schatzmeister: Philip Wohltmann

Presswart: Erich Jäger

Beisitzer: Wolfgang Frey, Günter Griemsmann, Hans- Werner Höfer


Unser Dorf

 

 

"Bürgerhus Bülkau"


Die Gemeinde Bülkau ist ein an der L 144 gelegenes Reihendorf mit zur Zeit etwa 950 Einwohnern. Die Struktur ist überwiegend durch die Landwirtschaft geprägt; allerdings gibt es auch sehr bedeutsame, weit über die Grenzen des Landkreises Cuxhaven agierende Gewerbebetriebe, die sich durch hohe Leistungsfähigkeit auszeichnen.

Das vielfältige Gesellschaftsleben durch zwölf Vereine und Verbände und die aktive Arbeit der Kirchengemeinde zeugen von einer funktionierenden Dorfgemeinschaft, auf die der Gemeinderat besonders stolz ist. Unter Federführung der CDU wurden seit 1996 im Rahmen der Dorferneuerung zahlreiche Bauvorhaben durchgeführt.

Neben Neuinstallationen von Gehweglampen zur Ausleuchtung des Fuß- und Radweges entlang der L 144, Umgestaltung der Kreuzungsbereiche Bovenmoor und Dorf, Schaffung von Parkplätzen und Neugestaltung des Fußweges in Richtung Norderende wurden auch neue Gas- und Wasserleitungen verlegt. In jüngster Vergangenheit sind zusätzlich 17 neue Gehweglampen in Bovenmoor installiert, die nun den  „nächtlichen Spaziergängern“ einen wertvollen Dienst erweisen.

Der TSV erhielt an der Sporthalle ein neues Domizil, in dem ein Jugendraum geschaffen wurde sowie eine Geschäftsstelle und Archiv untergebracht wurden. Das größte und bedeutendste Bauvorhaben war jedoch die neue Dorfgemeinschaftsanlage. Nach intensiven Beratungen des Arbeitskreises und des Planungsbüros für Dorferneuerungsmaßnahmen, des Rates einschließlich Bauausführender Architekten und der Baufirmen, konnte im August 2002 der obligatorische Spatenstich vorgenommen werden. Schon am 1. November 2002 wurde Richtfest gefeiert. Bürgermeister Manfred Schmitz sprach damals vom „Sahnehäubchen“ in der Gemeinde. Dass dieses Dorfgemeinschaftshaus die Bezeichnung zu Recht erhielt, davon konnten am 13./14. September 2003 sich alle Einwohner und Gäste bei der offiziellen Einweihung überzeugen. Mit einem Rahmenprogramm unter Beteiligung vieler örtlicher Vereine wurde der Neubau in Augenschein genommen, für gut befunden und kräftig gefeiert. Dem gesteckten Ziel, eine Stätte der Begegnung zu schaffen, in dem die Dorfgemeinschaft noch enger zusammenwächst, dürfte mit diesem Projekt gelungen sein. In dem Neubau, der übrigens die Bezeichnung „Bürgerhus“ erhielt, haben die Freiwillige Feuerwehr und der DRK-Ortsverein eigene Räumlichkeiten erhalten. Ein örtlicher Gastronomiebetrieb kümmert sich um Feierlichkeiten jeglicher Art.